Looking Deeper

Eine experimentelle Animation basierend auf dem „deep dream“ Algorithmus von google.

Animation und Visual Effects von mir mit After Effects

Generierung der DeepDream Bilder und Musik-Remix von Chillhiemer (evermusic.de)

Länge: 6:36 min | Auflösung: 720p

Musikalbum Cover mit fraktalem Motiv

Caprecious Beats by Chillheimer

Jetzt hat es ein fraktales Gebilde auf ein Album-Cover geschafft. Kleiner Freundschaftsdienst für einen guten Kumpel und ebenfalls Fraktalenthusiast.

Variante

Hier eine weitere Variante des selben Objekts.

Aktuell in Arbeit: Ein Musikvideo zum "Caprecious Beats" Album bei dem dieses Objekt zur Musik tanzen wird...

Fotomanipulaton mit making of

Animanix Salix – Das Gesicht einer Weide

Fom ersten Foto bis zum finalen Bild ist ein halbes Jahr vergangen. Um so mehr freut es mich nun endlich das fertige Werk präsentieren zu können.

Mit einer Auflösung von 16.900 x 11.460 Pixeln ist es fast 200 MegaPixel groß, was für eine Druckgröße von 3m x 2m in hoher Qualität ausreichend ist. Dies macht auch den Charm des Bildes aus: Auf einer 6 Quadratmeter großen Gesamtfläche wirkt das Gesicht gewaltig und doch sind immer noch feinste Strukturen des fraktalen Reliefs der Baumrinde aus nächster Nähe zu sehen. Eine weitere Besonderheit ist die Tatsache, daß die Form und die Strukturen tatsächlich so natürlich gewachsen ist. D.h. es wurde kein Phantasiegesicht irgendwie gemalt, sondern es entstand durch behutsame Eingriffe in das Photo, so daß die Wuchsform der Rinde größtenteils originalgetreu erhalten blieb.
 

Fraktalrenderings mit neuer Formel

Das bissigste aller Fraktale

Das kürzlich veröffentlichte Update zur Formel "amazing_Surf" veranlasste mich endlich mal wieder etwas Zeit mit dem Programm Mandelbulb3D zu verbringen. Ich habe die "amazing_Surf2" mit 5 weiteren Formeln kombiniert und habe so ein breites Spektrum an Möglichkeiten das Erscheinungsbild mutieren zu lassen. Ich hoffe, dass ich noch die Zeit dazu finden werde daraus eine Animation zu erstellen. Hier das erste Ergebnis eines Still-Renderings - ein in PS verwobenes Hybridrendering aus dem Standardverfahren und dem neuen Montecarlo-Renderning:

Zwei unterschiedliche Collagen aus dem selben Fotoshooting

„Gotischer Wurzelknoten“ und „Magic in the Woods“

Diese beiden Collagen sind aus dem gleichen Bildmaterial entstanden. Die aus einem steilen Abhang hervortretenden Wurzelschlingen bilden sehr inspirierende Formen und Linienverläufe und somit ergiebiges Foto-Rohmaterial zur weiteren Verarbeitung.

Todd-Coxeter-Polytop-TopMod-Bug „Polychora 16 cell“

Basis der Figur ist das Todd-Coxeter Polytop "Polychora 16 cell" mit versetztem Zentrum.
Die Zwischensteben sind mit TopMod gefertigt.
In ZBrush via Dynamesh verschmolzen.
In 3ds max mittels vertex paint coloriert.
Für webGL viewer zusätzlich noch geunwrapt und light- und emissive-maps beigefügt.